Workshop: Kundenzentrierung im Einzelhandel

Ob digital per Smartphone, Tablet, PC oder lokal vor Ort: Menschen kaufen bei Menschen. Ohne gelebte Kundenzentrierung kann kein Geschäftsmodell, ob online oder offline, funktionieren.

  • 26. Oktober von 9:00 bis 16:00 Uhr
  • Workshop in Paderborn, Königsplatz 12
  • max. 12 Teilnehmende
  • kostenlose Teilnahme
  • Online-Anmeldung

Dabei gilt es, immer wieder neue Perspektiven einzunehmen und sich konkret auf die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden zu konzentrieren. Dies kann beispielsweise dazu führen, dass Geschäftsmodelle neu erfunden werden müssen oder auch die eigene Unternehmenskultur hinterfragt werden muss. Entscheidend für alle Veränderungsprozesse ist aber, vor allem die Sicht der Kundinnen und Kunden zu verstehen und herauszufinden, welche Wünsche diese mit dem Shoppen im Einzelhandel verbinden.

In einem Workshop der Wirtschaftsförderung Paderborn in Kooperation mit hasentaler.de lernen die Teilnehmenden am Montag, 26. Oktober, wie sie ein besseres Verständnis für die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kundschaft entwickeln und daraus neue Geschäftsmöglichkeiten ableiten können. Mit der Erprobung verschiedener Methoden sollen Händlerinnen und Händlern Werkzeuge an die Hand gegeben werden, mit denen sie selbst kontinuierlich weitere Ideen erarbeiten können.

„Das Workshop-Format ist bewusst ergebnisoffen gestaltet“, sagt Kerstin Lorenz von Kundenfokussiert. Sie ist Expertin im Bereich User Experience und Design Thinking und wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 26. Oktober durch den Workshoptag begleiten. In der Zeit von 9 bis 16 Uhr arbeiten die Teilnehmenden in kleinen Gruppen zusammen, „doch immer mit ihrem eigenen Geschäftsmodell“, so die Expertin. Ihr geht es darum, die Kundinnen und Kunden mit in die Überlegungen einzubeziehen – sei es bei der Entwicklung einer Geschäftsstrategie, bei der Entwicklung einzelner Angebote oder ganz konkret bei der Umsetzung digitaler Anwendungen.

Der kostenfreie Workshop ist für maximal 12 Personen ausgelegt. Daher ist eine verbindliche Anmeldung bis zum 20. Oktober notwendig. Sollten die 12 Plätze bereits vergeben sein, bekommen Interessierte einen Platz auf der Warteliste. „Wenn diese auf mehr als sechs Personen ansteigt, werden wir voraussichtlich einen weiteren Termin einplanen”, sagt Jessica Krüger von der Wirtschaftsförderung Paderborn, die den Workshop gemeinsam mit hasentaler.de organisiert. Weitere Informationen zum Ablauf sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es online.